Blutdruckmessgeräte für Senioren – Ein täglicher Begleiter

Warum ist das messen des eigenen Blutdrucks für Senioren so wichtig?

Mit zunehmendem Alter nehmen bei einem Menschen bedauerlicherweise auch die körperlichen Gebrechen und Krankheiten zu, welche nicht immer direkt sofort von dem betroffenen Menschen bemerkt werden. Die Auswirkungen des Alters sind zwar zweifelsohne im Spiegel ersichtlich, allerdings gibt es auch noch ganz andere Bedrohungen. Viele Bedrohungen sind dabei nicht einmal deutlich sichtbar und zeigen ihre Auswirkungen erst später durch Folgeerscheinungen. Die Rede ist an dieser Stelle von dem Blutdruck, der von vielen Menschen schlicht und ergreifend nicht wichtig genug genommen wird. In jungen Jahren kann der Blutdruck vielleicht noch ein wenig ignoriert werden doch im Alter sollte der Wert des Blutdrucks auf jeden Fall täglich kontrolliert werden. Der Gang zu einem Arzt ist dabei für die meisten Seniorinnen und Senioren unausweichlich, allerdings gibt es auch eine Alternative zu dem oftmals beschwerlichen und mühevollen Arztbesuch. Dies setzt allerdings voraus, dass die betreffende Person genau weiß worum es geht und wie der Blutdruck letztlich kontrolliert wird.

Gerade Bluthochdruck sollte nicht unterschätzt werden. Der erhöhte Wert des Blutdrucks kann mittelfristig die Nieren sowie Augen schädigen und auch Schlaganfälle sowie Herzinfarkte verursachen.

Wer mit Bluthochdruck zu kämpfen hat kann mit gezielten Maßnahmen den Wert senken. In der Regel sind Faktoren wie Übergewicht oder Bewegungsmangel hauptursächlich für Bluthochdruck, sodass durch einen Gewichtsverlust oder durch tägliche kontrollierte Bewegungen das Gewicht reduziert werden kann. Auch eine Umstellung der Ernährung ist hierfür eine gute Maßnahme. Salzarme Kost in Verbindung mit blutdrucksenkenden Medikamenten führen bereits innerhalb von kurzer Zeit zum Erfolg.

Blutdruck messen
Das messen des eigenen Blutdrucks gehört für viele Senioren zur täglichen Routine – Symbolfoto: von Rawpixel.com/Shutterstock.com

Empfehlenswerte Blutdurchmessgeräte für den Oberarm

Braun ExactFit 3 Oberarm-Blutdruckmessgerät für Zuhause
Foto: Amazon.de

Braun ExactFit 3 Oberarm-Blutdruckmessgerät für Zuhause mit zwei Manschettengrößen, BUA6150WE

  • Klinisch erprobte professionelle Genauigkeit gemäß der Methode der Europäischen Gesellschaft für Bluthochdruck (ESH)
  • Farbcodierte Bildschirmanzeige für schnelle und leichte Datenauswertung (auf Grundlage der Richtlinien der World Health Organization (WHO))
  • Zwei Manschettengrößen für Genauigkeit und Komfort (im Lieferumfang enthalten)
  • Zur verbesserten Kontrolle gibt es die Möglichkeit den Durchschnitt der letzten drei Messungen zu überprüfen
  • Für zwei Anwender: 2 x 40 Speicherplätze

49,99 EUR

*Preis inkl. Mwst zzgl. Versand lt. Anbieter
Daten zuletzt aktualisiert am 6.05.2020 um 09:41 Uhr

Omron M500 Oberarm-Blutdruckmessgerät
Foto: Amazon.de

Omron M500 Oberarm-Blutdruckmessgerät mit Intelli Wrap Manschette

  • 360° Genauigkeit durch Intelli Wrap Manschette (22 - 42 cm)
  • LED-Ampelanzeige zum einfachen Ablesen des Blutdrucks
  • Erkennung von Morgenhypertonie
  • Ausgezeichnet mit dem Prüfsiegel der Deutschen Hochdruckliga für Messgenauigkeit
  • Von der N.1 Empfehlung von Kardiologen

59,95 EUR

*Preis inkl. Mwst zzgl. Versand lt. Anbieter
Daten zuletzt aktualisiert am 5.06.2020 um 16:30 Uhr

Medisana BU 516 Oberarm-Blutdruckmessgerät
Foto: Amazon.de

Medisana BU 516 Oberarm-Blutdruckmessgerät schwarz ohne Kabel, Arrhythmie-Anzeige, WHO-Ampel-Farbskala, für präzise Blutdruckmessung und Pulsmessung mit...

  • Medizinprodukt: Zur selbstständigen Blutdruckkontrolle mit WHO Ampel-Farbskala zur einfachen Einstufung der Messergebnisse. Neben der eigentlichen Blutdruckmessung, findet auch eine Pulsmessung statt
  • Arrhythmie-Anzeige: Das BU 516 kann auf eventuelle Pulsarrhythmien hinweisen. Art und Schwere einer Arrhythmie kann nur Ihr Arzt bewerten
  • Speicherfunktion: Das Oberarmblutdruckmessgerät ist mit einem internen Speicher ausgestattet, mit dem Sie jeweils 90 Messergebnisse für 2 Benutzer speichern können.
  • Für den Oberarm: Die Manschette ist für Oberarmumfänge von 22 bis 36 cm geeignet. Es hat ein großes Display, das die Werte für Systole, Diastole und Puls sowie das Datum und die Uhrzeit anzeigt
  • Zuhause oder Unterwegs: Das Blutdruckmessgerät BU 516 wird für einen einfachen und sicheren Transport mit einer zusätzlichen praktischen Aufbewahrungstasche geliefert

34,88 EUR

*Preis inkl. Mwst zzgl. Versand lt. Anbieter
Daten zuletzt aktualisiert am 3.06.2020 um 20:20 Uhr

Empfehlenswerte Blutdurchmessgeräte für das Handgelenk

Omron RS7 Intelli IT Handgelenk-Blutdruckmessgerät
Foto: Amazon.de

Omron RS7 Intelli IT Handgelenk-Blutdruckmessgerät, mit Positionierungssensor und Bluetooth-Funktion für zu Hause und unterwegs

  • Omrons erstes Blutdruckmessgerät mit klinischer Validierung speziell für übergewichtige Menschen
  • Die Intellisense Technologie verhindert ein übermäßiges Aufpumpen der Manschette und ermöglicht so eine komfortablere und schnellere Messung
  • Dank des fortschrittlichen Positionierungssensors und der Manschettensitzkontrolle ist es sehr einfach genaue Messwerte zu erhalten
  • Das RS7 Intelli IT ist klein und lautlos – stecken Sie es einfach in die Tasche und messen Sie Ihren Blutdruck tagsüber ganz diskret auch unterwegs
  • Stellen Sie über Bluetooth eine Verbindung zur Omron connect App her und speichern Sie Ihre Messwerte, um einen besseren Überblick über den zeitlichen Verlauf zu erhalten

65,90 EUR

*Preis inkl. Mwst zzgl. Versand lt. Anbieter
Daten zuletzt aktualisiert am 1.06.2020 um 01:43 Uhr

Beurer BC 57 Handgelenk-Blutdruckmessgerät
Foto: Amazon.de

Beurer BC 57 Handgelenk-Blutdruckmessgerät, Medizinprodukt mit App-Anbindung via Bluetooth, zertifizierter Datenschutz

  • Vollautomatische Blutdruckmessung und Pulsmessung am Handgelenk und Überwachung arterieller Blutdruckwerte, für Handgelenks-Umfänge von 14 - 19,5 cm, Product dimensions (L x W x H): 74 x 60 x 23 mm.
  • Der Blutdruckmesser überträgt Ihre Werte auf Wunsch per Bluetooth an die kostenlose beurer HealthManager App (bitte prüfen Sie, ob Ihr Smartphone mit der App kompatibel ist)
  • Die Inflation Technology sorgt für eine schnelle, komfortable Messung bereits während des Aufpumpens, zudem verfügt der Blutdruck-Computer über 2 x 60 Speicherplätze
  • Der kleine Blutdruck- und Pulsmesser für das Handgelenk zeigt Ihnen den Durchschnittswert aller gespeicherten Messwerte und von Morgen- und Abendblutdruck der letzten sieben Tage an
  • Das BC 57 wird in einer praktischen Aufbewahrungsbox geliefert, die Arrhythmie-Erkennung erkennt und warnt bei eventuellen Herzrhythmusstörungen, zudem ist ein Risiko-Indikator integriert

40,99 EUR

*Preis inkl. Mwst zzgl. Versand lt. Anbieter
Daten zuletzt aktualisiert am 22.05.2020 um 12:33 Uhr

Wie häufig sollte der Blutdruck gemessen werden?

Für viele Senioren stellt sich die Frage, wie häufig der Blutdruck eigentlich am Tag gemessen werden sollte, überhaupt nicht. Bei einem regelmäßigen Arztbesuch wird der Blutdruck im Rahmen der Kontrolle ohnehin gemessen. Für diejenigen jedoch, die den Gang zu einem Arzt nicht mehr so ohne Weiteres durchführen können, ist diese Frage dennoch immens wichtig. Hierbei muss jedoch gesagt werden, dass es keine allgemeingültige Regelung im Hinblick auf die Häufigkeit des täglichen Blutdruckmessens gibt. Vielmehr ergibt sich die Häufigkeit aus den individuellen persönlichen Gegebenheiten eines jeden einzelnen Menschen. Wenn es ohnehin schon massive Probleme mit dem Blutdruck gibt sollte der Wert mehrfach am Tag gemessen werden während hingegen bei einem stabil eingestellten Blutdruck eine tägliche Kontrolle ausreichend ist.

Die Kontrolle des Blutdrucks sollte auf jeden Fall zu unterschiedlichen Zeiten erfolgen, damit entsprechend zuverlässige Werte ermittelt werden können.

Der Grund dafür, dass unterschiedliche Zeiten für die Kontrolle zugrunde gelegt werden sollten, liegt in dem Umstand, dass es Tageszeiten gibt, an denen der menschliche Blutdruck höher ist als normal. In der Regel hat der Blutdruck in den morgendlichen Stunden den höchsten Anstieg zu verzeichnen. Aus diesem Grund auch sind ältere Menschen in den morgendlichen Stunden erheblich anfälliger für Schlaganfälle oder Herzinfarkte. Wichtig ist auch zu wissen, dass die heimische Blutdruckkontrolle den Gang zu einem Arzt nicht ersetzen kann. Die Kontrolle dient zur Erfassung des aktuellen IST-Zustandes, der entsprechend dokumentiert und beim nächsten Arztbesuch vorgelegt werden sollte. Der ältere Mensch behält damit ein Stück weit Kontrolle über den Gesundheitszustand und kann entsprechende Therapiemaßnahmen im Hinblick auf den Blutdruck erheblich effektiver mitgestalten. Um dies durchzuführen ist es jedoch auch wichtig, dass die Kontrolle des Blutdrucks mittels eines entsprechenden Messgeräts, welches im Handel erhältlich ist, richtig durchzuführen. Messfehler können gravierende Auswirkungen haben. Überdies sollte ein Mensch, der in den heimischen vier Wänden den eigenen Blutdruck kontrolliert, auch gute Kenntnisse über den eigenen allgemeinen Gesundheitszustand haben.

Bestseller Nr. 1 Runter mit dem Bluthochdruck: Wie Sie mit der richtigen Ernährung und einem gesunden Lebensstil den Blutdruck senken
Bestseller Nr. 2 Bluthochdruck senken: Das 3-Typen-Konzept (GU Ratgeber Gesundheit)
Bestseller Nr. 3 Bluthochdruck: Der natürliche Weg: Blutdruck senken ohne Medikamente Werte natürlich senken und Risiken vermeiden

Letzte Aktualisierung am 5.06.2020 um 18:40 Uhr / Werbung / Produktbilder: Amazon

Die 24-Stunden Kontrolldiagnose

Wer bis jetzt noch keine Kenntnis über den eigenen allgemeinen Gesundheitszustand hat und dies ändern möchte, der sollte als Basis erst einmal eine 24 stündige Kontrolldiagnose mit einem mobilen Blutdruckmessgerät durchführen. Dieses Gerät erfasst innerhalb des Zeitraums von 24 Stunden in einem Takt von 20 Minuten den Blutdruck und dokumentiert dies elektronisch. Die 70 Messungen, die vorgenommen werden, können dann als Basis einer ärztlichen Auswertung dienen und geben Aufschluss darüber, ob ernsthafte Blutdruckprobleme vorliegen oder nicht. Auf der Basis dieser Daten kann ein Arzt dann entsprechende Gegenmaßnahmen anordnen.

Wie wird der Blutdruck richtig gemessen?

Um korrekte Ergebnisse aus der Blutdruckmessung heraus zu erhalten ist es wichtig, dass die Blutdruckmessung auch korrekt durchgeführt führt. Neben der richtigen Sitz- oder Liegeposition ist auch die Stelle am menschlichen Körper, an welcher der Blutdruck gemessen wird, entscheidend für den Erfolg. Zum Start der Messung sollte sich die betreffende Person sehr entspannt hinsetzen und erst einmal fünf Minuten lang in einer ruhigen Umgebung verharren, bevor der Messvorgang gestartet wird. Die Beine sollten dabei nebeneinander positioniert werden, da überschlagene Beine zu einer Muskelanspannung führen und somit den Blutdruck erhöhen. Entspannung und ruhige Atmung sind wichtig für die Blutdruckmessung. Anschließend ist es noch wichtig, die richtige Körperstelle für die Messung zu finden. Der Arm auf der Höhe des Herzens ist die richtige Position. Wird eine tiefere Position gewählt kann es passieren, dass der Blutdruckwert zu hoch gemessen wird während bei höheren Stellen am Körper niedrigere Blutdruckwerte gemessen werden. Zehn Zentimeter Unterschied können zu 8mm HG Messunterschied führen. Der Arm, welcher für gewöhnlich die höheren Blutdruckwerte liefert, sollte auch als Messarm genommen werden. Nach dem ersten Messvorgang sollte auf jeden Fall im Abstand von einer oder zwei Minuten eine zweite Kontrollmessung erfolgen. Für gewöhnlich ist das Messergebnis bei der Kontrollmessung ein wenig niedriger, was auf jeden Fall auch dokumentiert werden sollte.

Typische Messfehler

Auch wenn das Blutdruckmessen in den heimischen vier Wänden durchaus simpel erscheint, so gibt es aber auch Fehlerpotenzial. Zu den typischen Fehlern gehören dabei

  • falsch gewählte Manschetten
  • falsch gewählte Messpunkte
  • falsche Ergebnisse durch eine unruhige Umgebung
  • falsche Ergebnisse durch eine falsche Messposition

Die Manschetten sind für den Messvorgang entscheidend. Sie sollten auf gar keinen Fall zu schmal oder auch zu locker an den Messpunkt angelegt werden, da dies zu einer Erhöhung der Messwerte führen kann. Bei zu breit angelegten Manschetten jedoch kann sich ein zu niedriger Wert ergeben. Die Manschetten sollten überdies auch unterhalb der Kleidung direkt auf dem Körper angebracht werden, damit sie zuverlässige Ergebnisse liefern können. Die Manschetten werden derartig angelegt, dass sie sich an der Oberarminnenseite befinden. Der Verschluss des Messgeräts sollte dabei nach außen zeigen und der Schlauch sollte sich zur Hand hinbewegen. Die Herstellerangaben des Blutdruckmessgeräts sollten auf jeden Fall berücksichtigt werden.

Welches Gerät ist das richtige Blutdruckmessgerät für mich?

Zunächst erst einmal muss gesagt werden, dass medizinische Geräte in Deutschland einer Eichpflicht unterliegen. Dementsprechend wird auch jedes Gerät, welches zur Blutdruckmessung eingesetzt wird, auch entsprechend zuverlässige Ergebnisse liefern. Dennoch gibt es bei der Vielzahl von Geräten, die auf dem Markt von den unterschiedlichsten Anbietern angeboten werden, auch Unterschiede. Das wichtigste Kriterium ist hierbei sicherlich die Qualität des Geräts, welche im Idealfall von Prüfinstituten wie der Deutschen Hochdruckliga kontrolliert wird. Sehr gute Geräte erhalten von der Deutschen Hochdruckliga auch ein entsprechendes Zertifikat. Neben diesem Aspekt ist auch die Benutzerfreundlichkeit des Geräts entscheidend für den Messerfolg. Nicht immer steht im Alltag auch wirklich eine helfende Hand zur Seite, welche die Blutdruckmessung assistieren kann. Dementsprechend sollten Senioren, welche den Vorgang des Blutdruckmessens in Eigenregie durchführen möchten, auch über ein entsprechend einfach zu handhabendes Gerät verfügen.

10 allgemeine Tipps im Zusammenhang mit der richtigen Blutdruckmessung

Nicht jeder Mensch kam in seinem Leben irgendwann einmal mit einem medizinischen Kontrollgerät in Berührung. Wenn jetzt jedoch der Zeitpunkt gekommen ist, sich mit der Thematik auseinanderzusetzen, sollte die Kontrolle auch richtig erfolgen. Diese zehn Tipps können dabei helfen

  1. Schulung macht den Meister: Es gibt durchaus Seminare, in denen der richtige Umgang mit einem Blutdruckmessgerät geschult wird. Nicht selten werden diese Seminare sogar von dem Hersteller des Blutdruckmessgeräts durchgeführt.
  2. täglich grüßt das Murmeltier: Blutdruckmessungen zur Kontrolle sind nur dann effektiv und wirksam, wenn sie ohne Unterlass jeden Tag aufs Neue durchgeführt werden. Eine lückenlose Dokumentation unterstützt den Arzt bei der Diagnose, sodass dieser dann die richtige Behandlungsmethode anordnen kann.
  3. erst einmal zur Ruhe kommen: Die fünf Minuten Ruhepause, die zwischen der richtigen Sitzposition und dem Messvorgang liegen, sollten auf jeden Fall eingehalten werden. Dies ist weitaus mehr als nur eine Empfehlung, die fünf Minuten sind essenziell wichtig für ein korrektes Messergebnis.
  4. der richtige Arm bitte: Um ein korrektes Messergebnis zu erhalten sollte auf jeden Fall stets der Arm mit den höheren Blutdruckwerten genommen werden.
  5. passende Manschetten müssen es sein
  6. auf der Höhe des Herzens messen
  7. die Ergebnisse sollten im Bereich 135 / 85 mm HG sein
  8. Dokumentation ist wichtig
  9. das richtige Gerät auswählen (mit einem als Testsieger bei z.B. Stichtung Warentest getesteten Geräten kann man nichts falsch machen).
  10. das Gerät sollte auf Vorerkrankungen wie Herzrhythmusstörungen spezifiziert sein

Auch wenn die Kontrolle des Blutdrucks in den heimischen vier Wänden immens wichtig ist sollten sich die betroffenen Personen stets darüber im Klaren sein, dass die Diagnose sowie weiterführende Behandlung von Bluthochdruck oder Blutunterdruck nur durch einen Arzt erfolgen kann. Das Blutdruckmessgerät ersetzt somit den Gang zu einem Arzt nicht und es wird sehr dringend davon abgeraten, eigene Maßnahmen zur Regulierung des Blutdrucks in Angriff zu nehmen. Dies kann sehr gravierende Folgen nach sich ziehen und sollte deshalb niemals vergessen werden. Nur ein Arzt ist in der Lage, die entsprechenden Ergebnisse medizinisch korrekt zu deuten und die geeigneten Maßnahmen anzuordnen. Es geht ja schließlich um das Wertvollste, was der Mensch besitzt – die eigene Gesundheit.

Weitere Blutdruckmessgeräte bei Amazon

12,96 EURBestseller Nr. 1 Medisana BU 510 Oberarm-Blutdruckmessgerät ohne Kabel, Arrhythmie-Anzeige, WHO-Ampel-Farbskala, für präzise Blutdruckmessung und Pulsmessung mit...
21,00 EURBestseller Nr. 2 Sanitas SBC 22 Handgelenk-Blutdruckmessgerät (vollautomatische Blutdruck- und Pulsmessung, Warnfunktion bei möglichen Herzrhythmusstörungen)
Bestseller Nr. 3 Digitales Automatisches Blutdruckmessgerät für Oberarm - Blutdruck messgeräte für Blutdruck und Herzfrequenz, Hintergrundbeleuchtung Großes...
10,70 EURBestseller Nr. 4 Sanitas SBM 21 Oberarm-Blutdruckmessgerät, vollautomatische Blutdruck- und Pulsmessung am Oberarm mit Arrhythmie-Erkennung
10,00 EURBestseller Nr. 5 Omron M500 Oberarm-Blutdruckmessgerät mit Intelli Wrap Manschette
22,00 EURBestseller Nr. 6 Sanitas SBM 22 Oberarm-Blutdruckmessgerät (mit Manschettensitzkontrolle, farbige Einstufung der Messergebnisse)
30,00 EURBestseller Nr. 7 Withings BPM Connect - Intelligentes WLAN-Blutdruckmessgerät
26,00 EURBestseller Nr. 8 Braun ExactFit 5 Oberarm-Blutdruckmessgerät
25,51 EURBestseller Nr. 9 Blutdruckmessgerät Oberarm, HYLOGY Digital Vollautomatisch Blutdruckmessgerät und Pulsmessung, Großes LED Display und Große Manschette, 2x90...

Letzte Aktualisierung am 5.06.2020 um 16:30 Uhr / Werbung / Produktbilder: Amazon