Reiserollstuhl – Faltbar, klappbar und leicht zu transportieren

Mobil unterwegs mit dem richtigen Reiserollstuhl

Mit dem passenden Reiserollstuhl ist eine uneingeschränkte Bewegungsfreiheit auch unterwegs gegeben. Sogar auf Reisen sind diese Rollstühle sehr praktisch, weil sie mit wenigen Handgriffen einfach klappbar sind. Reiserollstühle stellen als faltbarer Rollstuhl eine hohe Mobilität her. Im zusammengeklappten Zustand lassen sie sich leicht überall verstauen. Weiterhin ist ein Faltrollstuhl ein Leichtgewicht unter den Rollstuhlarten, sodass er einfach gehandhabt werden kann.

Einsatzgebiet von Faltrollstühlen

Reiserollstuhl
Ein guter Rollstuhl für Reisen sollte sich vor allem platzsparend zusammenklappen und sich flexibel im Auto verstauen lassen. Weiterhn sollte er leicht genug sein und natürlich alle Vorzüge eines normalen Rollstuhls bieten. Foto: AndreyPopov/Bigstock

Die praktischen Begleiter können sowohl im Innen- als auch im Außenbereich verwendet werden. Mit einem praktischen Mechanismus sind die Stühle leicht faltbar und bieten gerade auch für Senioren eine einfache Handhabung, weil sie einfach verstaut und transportiert werden können.

Eigenschaften eines perfekten Rollstuhls für unterwegs

Grundsätzlich sollte der Rollstuhl leicht zu bewegen sein, damit der Rollstuhlfahrer den Stuhl auch allen handhaben kann. Für einen guten Sitzkomfort sollte die Rückenlehne des Rollstuhls verstellbar sein. Dazu sollte der Stuhl eine ausreichende Sitzbreite für den Fahrer bieten. Weiterhin sollten die Arm- und Fußstützen verstellbar sein, um den Sitzkomfort besser anpassen zu können. Letztlich muss das Stuhlmodell eine passende Tragkraft haben. Hierfür ist das Körpergewicht des Fahrers entscheidend.

Gute Reiserollstühle günstig kaufen:  Hier sind die Angebote

Bestseller Nr. 1 Dash Express ultraleichter faltbarer Rollstuhl mit hohen Griffen
Bestseller Nr. 2 Drive Medical Transportrollstuhl Expedition Plus Reiserollstuhl Faltrollstuhl Leichtgewichtrollstuhl
Bestseller Nr. 3 Dietz Rollstuhl Transportrollstuhl Reiserollstuhl PORTER (Nachfolgemodell des Dietz TRANS Reiserollstuhls)
Bestseller Nr. 4 Trendmobil Rollstuhl TMB Faltrollstuhl mit Steckachsensystem Sitzbreite 48 cm Reiserollstuhl Transportrollstuhl HMV 18.50.02.0110 Belastbarkeit 135 kg...
Bestseller Nr. 5 Drive medical Transportstuhl Travelite
Bestseller Nr. 6 Leichte Deluxe-Klappreise Rollstuhl in einer Tasche mit Handbremsen - ECTR04
Bestseller Nr. 7 Drive Medical metallic Rollator Diamond Deluxe, rot
Bestseller Nr. 8 Zusammenfaltbarer Rollstuhl mit Selbstantrieb | Mit herunterklappbare Armlehnen und herausnehmbare Fußstützen | Hohe Sicherheit und einfache Bedienung |...
Bestseller Nr. 9 Drive Medical TR-39ESV Reiserollstuhl, aus Stahl, 48 cm

Letzte Aktualisierung am 17.12.2018 um 09:25 Uhr / Werbung / Produktbilder: Amazon

weitere Angebote für Reiserollstühle

Wann wird ein Transportrollstuhl benötigt?

Wer aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr selbständig laufen kann, benötigt einen Rollstuhl. Auch bei altersschwachen Menschen wird gern zwischendurch ein Rollstuhl genutzt, damit längere Distanzen auch bewältigt werden können. Die Stühle geben in vielen Lebenssituationen eine erforderliche Mobilität zurück, die anderweitig nicht gegeben wäre.

Arten von Rollstühlen zum Transport

Im Handel werden zahlreiche Stuhlmodelle angeboten, die das Fortkommen für Menschen erleichtern, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht eigenständig fortbewegen können. Grundsätzlich gilt, dass ein Rollstuhl leichtgängig sein sollte und dabei ein Höchstmaß an Komfort für den Fahrer bieten sollte. Je schwerer und schwergängiger ein Rollstuhl ist, um so weniger kann sich der Fahrer hiermit aus eigenem Antrieb fortbewegen. Vielmehr ist der Fahrer bei derartigen Modellen auf die Hilfe Dritter angewiesen.

Ideal sind Rollstühle, die leicht vom Gewicht sind und sich ohne einen erheblichen Kraftaufwand fortbewegen lassen. Als Reisemodell sollte der Stuhl zudem über einen überaus einfachen Klappmechanismus verfügen, damit er einfacher gehandhabt werden kann. Derartige Modelle lassen sich sehr unkompliziert vom Fahrer selbst betätigen, sodass er sich vollkommen eigenständig mit dem Stuhl fortbewegen kann. Als Antriebsart werden die Stühle für die manuelle Nutzung und mit elektrischem Motor angeboten, der über einen Akku mit Strom gespeist wird.

Kaufkriterien für einen Leichtgewichtrollstuhl

Sehr empfehlenswert sind Stühle, die sich auf die individuellen Körpermaße des Fahrers einstellen lassen. Darüber hinaus sollte der Rollstuhl für das Körpergewicht ausgelegt sein. Sowohl die Sitztiefe, Sitzhöhe und Sitzbreite sollten verstellbar sein. Auch die Rückenlehnenhöhe sollte regulierbar sein. Für den richtigen Sitz gilt, dass der Stuhl nicht quetschen darf, sondern immer noch ein wenig Bewegungsspielraum belassen sollte. Dies ist wichtig, damit der Fahrer den Stuhl auch eigenhändig bedienen kann und sich selbständig hiermit bewegen kann.

Reiserollstühle
Reiserollstühle für Senioren bieten auch auf kleineren Ausflügen die nötige Sicherheit und Mobilität. Ein Faltrollstuhl läßt sich immer flexibel transportieren und ist immer schnell Einsatzbereit – Foto: nullplus / Bigstock

Wenn der Rollstuhl im Innen- und Außenbereich gefahren wird, dann sollte er gerade für die Innenräume nicht so wuchtig sein. Immerhin wird eine bestimmte Bewegungsfreiheit benötigt. Hinsichtlich des Faltstuhls sollte beachtet werden, dass die Faltmaße überaus kompakt ausfallen, damit der Stuhl leicht in jeder Ecke abgestellt werden kann, wenn er nicht benötigt wird. Zur Praktikabilität im Alltag ist ein Selbstfaltmechanismus des Rollstuhls empfehlenswert.

Für die Fahrsicherheit sollte der Stuhl neben einer Feststellbremse über eine Trommelbremsvorrichtung verfügen, damit ein jederzeitiges Bremsen über einen Bremshebel, vergleichbar wie beim Fahrradfahren, gewährleistet ist. Ein Speichenschutz verhindert ein Greifen in die Speichen während des Fahrens. Zudem verhindert eine größere Vorderradkonzeption, dass sich die Räder beim Fahren in Schlaglöchern und Unebenheiten verfangen und der Rollstuhl kippt. Ein zusätzlicher Kippschutz verhindert ein nach hinten Kippen des Rollstuhls.

Fazit zum flexiblen Rollstuhl auf Reisen oder zum Transport

Wer auf der Suche nach einem passenden Rollstuhl zum Transport ist, sollte sich einen neuen Reiserollstuhl zulegen. Er lässt sich einfach mit einem Handgriff zusammenklappen und hat ein geringes Eigengewicht. So kann er vom Fahrer ohne zusätzlich Hilfe gehandhabt werden. Der Stuhl kann im Innen- und Außenbereich genutzt werden und bietet einen vergleichsweise ähnlichen Komfort wie schwere Ausführungen. Diese Rollstuhlmodelle lassen sich im geklappten Zustand leicht im Kofferraum verstauen und überall mitnehmen. Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass der Rollstuhl auf die individuellen Körpermaße des Fahrers eingestellt werden können, damit ein entsprechender Fahrkomfort gewährleistet ist.

Darüber hinaus sollte der neue Rollstuhl auch über Sicherheitsmerkmale verfügen, die das Fahren erleichtert und dem Fahrer, der sich allein mit dem Rollstuhl fortbewegt, eine ausreichende Sicherheit bietet. Hierbei sind Bremsen und Kippschutzvorrichtungen zu beachten. Auch ein Speichenschutz sollte vorhanden sein. Werden längere Touren unternommen empfiehlt sich ein passendes Gelkissen, dass den Sitzkomfort erheblich erhöht. Wenn diese Details beachtet werden, steht einem sicheren, komfortablen und mobilem Fortkommen mit dem Reiserollstuhl nichts mehr im Weg. Kompakte Maße des Rollstuhl bieten gerade im Innenbereich eine einfachere Handhabung, weil alle Bereiche gefahren werden kann und der Rollstuhl im zusammengeklappten Zustand in jeder Ecke abgestellt werden kann. Bei der Antriebsart gibt es Modelle, die mit einem elektrischen Hilfsmotor die Fortbewegung erleichtern.

0/5 (0 Reviews)