Schlupfsack für Rollstuhlfahrer – Rollstuhlsack für die kalte Jahreszeit

Warme Schlupfsäcke für den Rollstuhl: Damit kann Ihnen die kühle Jahreszeit nichts mehr anhaben.

Zubehör für Rollstuhlfahrer: Warmes Innenfutter und geschützt vor Wind und Wetter
Perfekt für jeden Senior: Warmes Innenfutter und geschützt vor Wind und Wetter – Bild: Amazon

Mit einem Rollstuhl Schlupfsack gegen die kalte Tage im Herbst und Winter. Jeder empfindet den nasskalten Winter nicht sehr angenehm. Vor allem Rollstuhlfahrer sind dieser Kälte noch mehr ausgesetzt. Das liegt daran, dass sich Rollstuhlfahrer weniger bewegen können und schneller kalt werden. So sind diese bei Kälte anfälliger für Krankheiten. Erst recht Senioren, deren Immunsystem nicht mehr richtig funktioniert. Da ist die Anschaffung von einem Rollstuhl Schlupfsack enorm praktisch. Hierbei handelt es sich um eine Art Fußsack mit Wickeldecke. Ein sogenannter Rollstuhlsack ist meistens wasserabweisend und vor allem innen gefüttert. So hält er angenehm warm. Optimal für die ungemütlichen Herbst- und Wintertage. Neben den Schutz vor Kälte bieten Rollstuhlsäcke auch im wesentlichen Schutz vor Wind und Wetter. Ein entsprechenden Schlupf- oder Rollstuhl Sack gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen. Ebenfalls gibt es sie mit dem unterschiedlichsten Futter.

Auswahl an Angebote für wärmende Schlupfsäcke

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 4
Bestseller Nr. 5
Bestseller Nr. 6
Bestseller Nr. 7
Bestseller Nr. 8
Bestseller Nr. 9
Bestseller Nr. 10
Bestseller Nr. 11
Bestseller Nr. 12

Letzte Aktualisierung am 20.09.2017 um 11:41 Uhr / Werbung / Produktbilder: Amazon

Gegen Wind & Wetter gut geschützt: Rollstuhlsäcke in verschiedenen Ausführungen

Die Auswahl der Schlupfsäcke ist groß. So gibt es den Schlupfsack mit Lammfell, mit Webpelz oder Mikrofaser. Aber welches Produkt eignet sich für welche Rollstühle oder Nutzer am besten? Welches Material bzw. Futter sollte man auswählen? Lammfell oder Webpelz? Besonders beliebt ist ein Orgaterm Schlupfsack für Rollstuhlfahrer. Doch stellen sich noch viele weitere Anforderungen. Wie einfach sind die Produkte in ihrer Handhabung und eignen sie sich auch für Senioren mit Handicap? Hier ist besonders auf die einfache Handhabung durch die Senioren selbst oder durch die Angehörigen oder Pflegepersonal zu achten. Ältere Menschen sind in ihrer Bewegungsfreiheit oft erheblich eingeschrängt, so das die einfachste Nutzung absolute Priorität hat. Unbequemes Anlegen und ein komplizierter Verluss sind da nicht unbedingt wünschenswert. Gibt es ein Reißverschluss oder Klettverschluss? Falls es ein Reißverschluss gibt, läßt sich damit der Schlupfsack komplett öffnen, so dass das Ein- und Aussteigen einfach gelingt und nicht beeinträchtigt ist?

Schlupfsack und Rollstuhlsack online kaufen

Schlupfsäcke: Perfekter Schutz bei Wind und Wetter
Auch in der kalten Jahreszeit draussen mobil sein. Schlupfsäcke wärmen und schützen vor Kälte, Wind und Wetter. Foto: Dmytro Sidelnikov/bigstock

Viele Fragen, die aufkommen, wenn es um die richtige Kaufentscheidung geht. Vor allem sind oft Begriffe in den Produktbeschreibungen mit dabei, mit denen niemand richtig was anfangen kann. Der wichtigste Aspekt ist und bleibt natürlich der praktische Nutzen. Die Schlupfsäcke können sehr oft nicht nur warmhalten, sondern sind zudem oft uch noch atmungsaktiv und winddicht. Sehr zu empfehlen ist der Rollstuhl oder Scooter Schlupfsack mit einer wasserdichten Außenhülle, als Kombination mit einem Poncho Regenschutz, denn damit können Schnee, auch Wind und Regel dem Material nichts mehr anhaben. Senioren können so die Natur bei jeder Jahreszeit in vollen Zügen genießen.

Verschiedene Verschlusssysteme: Einfaches Ein- und Austeigen ist Pflicht

Foto: Kasia Bialasiewicz/Bigstock
Ein Schlupfsack oder wärmende Beindecke für den Rollstuhl ermöglicht Ihnen auch bei kaltem Wetter Mobilität. Foto: Kasia Bialasiewicz/Bigstock

Abhängig von dem Modell und dem Hersteller können die Schlupfsäcke auf verschiedene Weise geöffnet und verschlossen werden. Oftmals gibt es an beiden Seiten Reißverschlüsse oder Klettverschlüsse, damit die Nutzer auch ganz bequem hinein und hinausschlüpfen können. Dieses einfache anlegen ist bei besonders pflegebedürftigen Senioren wichtig. Handelt es sich um das L-förmige Verschlusssystem, dann lässt sich das deckende Oberteil sehr leicht zur Seite aufklappen. Gibt es jedoch den Reißverschluss mit dem U-Prinzip, dann kann der komplette Sack damit geöffnet werden. Bei dem Schlupfsack für Rollstuhlfahrer gibt es natürlich auch verschiedene Befestigungen und so gibt es beispielsweise zwei Schlaufen, welche bei den Schiebegriffen eingehängt werden können. Außerdem gibt es auch sehr oft einen Rückengurt, welcher sich bei der Rücklehne befindet. Bei dem Rückengurt gibt es Klettverschlüsse, die variabel verstellbar sind und damit wird er reguliert und fixiert. Dies ist Rollstuhl Schlupfsack sehr wichtig, weil das Wegrutschen damit ausgeschlossen ist.

Erhältlich sind die Schlupfsäcke übrigens oft für Erwachsene und auch in Größen für Kinder. Je nachdem ob der Schutz nur über die Beine bis zur Hüfte reichen soll, oder gar bis zur Brust, sollten Sie bei der Wahl auch die Körpergröße berücksichtigen. Die wichtigsten Eigenschaften eines guten Schlupfsacks, bezogen auf das Material, ist eine hervorragende Verarbeitung. Der Wind- und Wärmeschutzsack sollte passgenau, robust und auch langlebig sein. Das Futter sollte schön warm halten und er sollte Schutz vor Wind und Regen bieten. Egal, wie die Vorlieben hier sind, jeder kann das Passende für sich finden, egal ob als wärmende Fußdecke, Beindecke, Wickeldecke oder als hochmodernen Thermo Sack. Am wichtigsten ist, dass es auch bei eisigen Temperaturen in dem Rollstuhl nicht kalt wird und hier helfen die warmen und guten Modelle, die zum Teil auch gefüttert sind.

Welches Futter eignet sich am besten?

Bei der Auswahl der richtigen Fütterung sind vor allem die eigenen Vorlieben gefragt. Hauptaufgabe ist es Warm zu halten, und das tun in der Regel alle erhältlichen Produkte mehr oder weniger gut. Egal ob Schlupfsack Rollstuhl Lammfell, Webpelz oder Mikrofaser. Hier die gängisten Varianten:

Aus Lammfell: Mit einem Lammfell wird die Temperatur zu jeder Jahreszeit ausgeglichen und der Feuchtigkeitshaushalt reguliert. Dadurch wird im Winter die Wärme zurückgehalten und im Sommer für ein angenehmes und kühles Gefühl gesorgt. Zudem ist Lammfell atmungsaktiv und aufgrund seiner antibakteriellen Wirkung auch für Allergiker gut geeignet.

Aus Webpelz: Hergestellt wird dieser aus Baumwolle oder aus einem synthetischen Polyacryl-Florgarn. Dadurch ist er preislich für jeden erschwinglich. Zudem riecht dieser nicht, wenn er einmal feucht wird.

Aus Mikrofaser: Mikrofasern bestehen aus Acryl, Polyester, Nylon oder Zellulose. Sie sind sehr weich und formbeständig. Dadurch leiern Stoffe auch nach längerer Zeit nicht aus und behalten ihre Form. Zudem sind sie atmungsaktiv und trocknen sehr schnell.

Rollstuhlsäcke von Orgaterm

schlupfsack von Orgaterm in xl
Webpelzschlupfsack für Rollstuhlfahrer in der Größe XXL – Foto: Amazon.de

Orgaterm ist ein Unternehmen, dass sich unter anderem auf die Herstellung von Produkten mit Handarbeit spezialisiert hat. Zu seinem Produktangebot gehören unter anderem Rehaprodukte, wie z.B. Reha-Schuhe, Regenbekleidung, Kissen, Auflagen oder Schlupfsäcke. Alles, was Senioren im Rollstuhl brauchen, um sich richtig wohl zu fühlen. Aber auch hier ist die Auswahl an praktischen, nützlichen und attraktiven Rollstuhl-Säcken groß. Es gibt sie in unterschiedlichen Ausführungen und mit tollen Eigenschaften, die die Nutzung für Senioren ungemein erleichtern:

  • L-förmiger Reißverschluss: Dadurch ist der Ein- und Ausstieg einfacher.
  • Praktisches Klettverschluß-System: So kann der Rollstuhl-Sack ganz einfach an der Rückenlehne des Rollstuhls befestigt und auch wieder entfernt. Ein Verrutschen ist durch den Klettverschluß nicht mehr möglich.
  • Kordel zur Weitenregulierung: Hiermit lässt sich ganz einfach die obere Weite einstellen und somit dem Oberkörper optimal anpassen.
  • U-förmiger Spiralreißverschluß: Dadurch lässt sich der Schlupfsack rundherum ganz öffnen und die Oberseite komplett abnehmen. So muss sich der Rollstuhlfahrer nur noch darin positionieren, was vor allem bei Senioren sehr vorteilhaft ist.
  • Klettgurt für die Rückenlehne und elastische Befestigungsschlaufen: Diese sorgen für einen sicheren Halt des Rollstuhlfahrers. Dazu werden die Befestigungs einfach nur über die Schiebegriffe gezogen und der Klettgurt um die Rückenlehne gespannt.
  • Seitentasche: Auch Rollstuhlfahrer besitzen Kleinigkeiten, die sie überall mit dabei haben müssen. Diese Seitentasche eignet sich hervorragend dazu, die Kleinigkeiten darin aufzubewahren. Praktisch daran ist, dass diese Tasche sofort griffbereit in der Nähe der Hände ist.
  • Reflektorstreifen: Diese sorgen für mehr Sicherheit im Dunkeln, da man dadurch schneller gesehen wird.
  • Für Unterschenkelamputierte: Dieser Schlupfsack gibt es in einer speziellen Universalgröße und eignet sich für beidseitig Unterschenkelamputierte. Was den Komfort betrifft, besitzt er die gleichen Eigenschaften, wie die anderen Rollstuhlsäcke. So werden aber auch Rollstuhlfahrer mit diesem Handicap nicht vergessen und berücksichtigt.

Egal für welchen Schlupfsack Sie sich entscheiden, alle sind besonders wasserabweisend und halten vor allem an kalten Wintertagen angenehm warm. Das Material lässt sich zudem ganz einfach säubern. Es gibt noch weitere Vorteile, die ein Schlupfsack mit sich bringt, unter anderem die mögliche Fußfixierung, eingebaute Mufftaschen oder Durchgänge für Therapietische. Für welchen sich der Rollstuhlfahrer entscheidet hängt ganz von den persönlichen Bedürfnissen und die Art der Verwendung ab. Auch Senioren profitieren durch die einfache Handhabung davon und bekommen im Winter keine kalten Füße. Vorzugsweise findet man solches Zubehör für Rollstühle im Sanitätshaus vor Ort, aber mittlerweile bieten etliche spezialisierte Online-Shops bereits günstig den bequemen Versand nach Hause an.  Der Schlupfsack oder auch Rollstuhlsack ist eine simple Erfindung mit großer Wirkung.